Kostenloses Whitepaper: HR ist zu wenig für die Arbeitswelt von morgen gerüstet.

Kostenloses Whitepaper: HR ist zu wenig für die Arbeitswelt von morgen gerüstet.

INHALT

„HR ist zu wenig für die Arbeitswelt von morgen gerüstet.“ – Auf dieses Ergebnis kam die Haufe Talent Umfrage 2021.

Themenfelder wie die Digitalisierung, New Work oder das Führungsverständnis wurde unter anderem hinterfragt. Wo finden Unternehmen auf dem hart umkämpften Arbeitsnehmermarkt noch qualifizierte Mitarbeiter? Wie wird trotz Pandemie und Home-Office das Onboarding gestaltet? Und wie viel wird in die Entwicklung von „High-performing-Teams“ sowie die individuelle Weiterentwicklung von Mitarbeitern investiert?

In der Haufe Talent Umfrage 2021 wird deutlich, dass digitales Recruiting und Onboarding immer noch nicht auf dem Level angekommen ist, wo man es mittlerweile erwarten kann. Der Digitalisierungsgrad bei HR ist noch sehr gering. 40 % der Befragte führen den Recruitingprozess immer noch analog aus. Lediglich Standardanwendungen wie Zeiterfassung und Entgeltabrechnungen werden über eine entsprechende Software abgewickelt. 89 % der Befragten gaben an, dass sie mit ihrem Recruitingprozess nicht zufrieden sind und sehen dringend Handlungsbedarf.

Der Grund dafür ist nicht selten das Fehlen der notwendigen Ressourcen oder des Budgets. Großer Handlungsbedarf besteht vor allem beim Onboarding und in der langfristigen Motivationsgestaltung von Mitarbeitern. 77 % der Unternehmen sehen die größte Herausforderungen darin, passende und vor allem genügend viele Bewerbungen von qualifizierten Bewerbern zu erhalten. Sind dann einmal qualifizierte Neuzugänge erfolgreich erworben worden, sehen viele Personaler das Onboarding als einen weiteren Knackpunkt, bei dem man die Anfangsfluktuation durch einen digitalen Onboardingprozess verringern könnte.

NUTZEN

Diese und weitere spannende Ergebnisse finden Sie im folgenden Whitepaper.

Zum kostenlosen Whitepaper

Related Posts---

Back to top
Demo
Kontakt