Weitere Aufstockung der Investitionsprämie

Weitere Aufstockung der Investitionsprämie

3 young women having a meeting

Vergessen Sie nicht die Förderung von 14 % für Digitalisierungsprojekte zu beantragen und setzen Sie Ihr Softwareprojekt jetzt um! Anträge können noch bis 28.02.2021 über den aws Fördermanager gestellt werden.

Den Zuschuss erhalten ALLE Unternehmen, ALLER Branchen!

aws austria wirtschaftsservice

Was ist die Investitionsprämie?

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit der Bundesförderstelle aws Investitionsprämie ein Förderungsprogramm konzipiert, welches Anreize für Investitionen schaffen soll. Eine kurze Zusammenfassung über die letzten Entwicklungen:

  • Die ursprünglichen Mittel wurden vom Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) zu Beginn mit 1 Mrd. Euro begrenzt. Jedoch war diese Milliarde nach einem großen Ansturm rasch aufgebraucht.
  • Im September hat der Gesetzgeber das Fördervolumen auf 2 Mrd. Euro (vgl. § 1 Abs. 3) aufgestockt (vgl. RIS – Investistionsprämiengesetz).
  • Mit Ende Oktober 2020 hat Wirtschaftsministerin Schramböck nun eine weitere Aufstockung auf 3 Mrd. Euro angekündigt – mit der Option auf eine erneute Ausdehnung je nach Antragsvolumen.
  • Von den gestellten Anträgen sollen bisher knapp 92 % genehmigt worden sein.

WAS wird gefördert?

Im Allgemeinen werden bei materiellen und immateriellen aktivierungspflichtigen Neuinvestitionen von mindestens € 5.000 und maximal € 50 Mio. (ohne USt) mit 7 % der Investitionskosten gefördert. Fallen diese Neuinvestitionen jedoch in die Bereiche Digitalisierung, Ökologisierung und Gesundheit erhalten Sie eine Investitionsprämie von 14 %.

Was bedeutet das für Ihre neue Softwarelösung?

Neuanschaffungen von Software, die unter Punkt 5.1 der Förderrichtlinie angeführten Schwerpunkten entsprechen, zählen zu den förderbaren Investitionen.

  • Gemäß Punkt 5.3.1 der Richtlinie sind Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen förderungsfähig.
  • Zu beachten ist jedoch, dass nur jene Softwarelösungen gefördert werden können, die auch aktivierungspflichtig sind. Laufende Kosten wie Nutzungsbeiträge sind typischerweise nicht aktivierungspflichtig und daher nicht förderbar.
  • Sofern Dienstleistungen im Rahmen einer Softwareeinführung als Implementierungskosten iSd Anschaffungsnebenkosten im direkten Zusammenhang mit den förderungsfähigen Neuinvestition (gem Richtlinie Punkt 5.3.1) mitaktiviert werden, sind sie förderbar. Davon ausgeschlossen sind allerdings die alleinigen Planungsleistungen und aktivierte Eigenleistungen (gem Richtlinie Punkt 5.4 Abs 3).

WIE wird gefördert?

  • Stellen Sie den Antrag mit Hilfe des Fördermanager bis 28. Februar 2021.
  • Die Projektumsetzung muss bis spätestens 28. Februar 2022 nach Genehmigung des Förderantrags erfolgen.
  • Es muss vor dem 01. März 2021 mit der Investition begonnen werden.
  • Die Abrechnung muss innerhalb von 3 Monaten ab Inbetriebnahme und Bezahlung der Investition an die AWS übermittelt werden. Die Auszahlung der Förderung erfolgt unmittelbar nach der Abrechnungsprüfung.

Vereinbaren Sie jetzt einen Web-Termin mit uns für ein unverbindliches Gespräch.
Gerne geben wir Ihnen Einblicke in unsere flexiblen Softwarelösungen!

Related Posts---

Back to top
Demo
Kontakt